1909 Gründung der Gartenstadt Hopfengarten

Die Gartenstadt Hopfengarten wurde fast zeitgleich mit ihren Nachbarn Gartenstadt-Kolonie Reform und Bauverein der Grusonwerk-Beamten gegründet und gilt nach der Chronologie der Deutschen Gartenstadt-Gesellschaft (DGG) von 1915 als die älteste Siedlung des mittelständisch-besitzindividualisten Typs in Magdeburg. Sie war mit dieser Zielstellung die einzige Magdeburger Genossenschaft, die eine Mischform von Eigentum und Mietwohnungen anstrebte. Im unmittelbaren Umfeld der als “Rotenburg” bezeichneten Arbeitersiedlung Reform und der Beamtensiedlung mit dem Beinamen “Protzenheim” sollte eine Gartenstadt entstehen, die keinem der beiden Typen entsprach. Die Gründer hatten das Ziel, eine gemischte Mitgliedschaft aus allen Bevölkerungsschichten und Berufszweigen zu erreichen, um “… zur Milderung der Klassengegensätze zwischen Arbeitern, Beamten und Gewerbetreibenden” beizutragen.

Kategorie:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen