1993-2000 Von der Bestands zur Komplexsanierung

Ab 1993 begann, nach Entwürfen des Berliner Architekten und Taut-Experten Winfried Brenne, die schrittweise und denkmalgerechte Sanierung des Bestands. Um die Sicherung der denkmalgerechten Sanierung der bunten Hauseingangstüren in Reform zu gewährleisten zu können, wurden vom Berliner Architekturbüro Winfried Brenne von allen noch erhaltenen originalen Haustüren Farbproben entnommen und dokumentiert. Die Entwürfe des Architekturbüros Brenne waren Grundlage für die farbenfrohe Gestaltung der neuen Türen nach Taut’schem Vorbild. Im Dezember 1992 erfolgte der Startschuss für das sogenannte “Türenprogramm”, in dessen Umsetzung in den Folgejahren alle Hauseingangstüren der Reihenhäuser erneuert wurden.

Kategorie:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen